Camping und Rad

Chiemsee, Camping und Rad!

Eine Seerunde um den Chiemsee beträgt rund 60 km; wenn man will, eine Tagestour! Der Radweg um den Chiemsee ist sehr gut beschildert und führt an allen Sehenswürdigkeiten vorbei. In Seebruck, Prien, Felden, Seethal und Chieming können Sie auf ein Schiff der Chiemseeflotte ausweichen und die Inseln  Frauenchiemsee und Herrenchiemsee entdecken.  Zahlreiche Orte werden durchradelt, zahlreiche Cafes und Restaurants liegen an Ihrer Strecke. Der Radweg ist einfach und weist nur wenige Steigungen auf. Er ist daher auch für Familien mit Kindern und für Senioren bestens geeignet. Zahlreiche Themenrouten zweigen vom Seerundweg ab, z.B. eine Mountainbiketour entlang der Tiroler Ache , die Tour der „Sagenhaften Bäume im Chiemgau“, der „Mozart -Radweg“ , die „Via Julia“ oder der „Traun-Alz-Radweg“. Wählen Sie Ihren Campingplatz/Standplatz , nahezu alle Campingplätze liegen in unmittelbarer Seenähe mit zumeist eigenem Strandzugang.  Alle Campingplätze und Wohnmobilparkplätze sind ausreichend dimensioniert und bieten gute bis sehr gute Einrichtungen. Zahlreiche Plätze bieten einen Leihfahrradservice an. Kartemmaterial zu allen Routen erhalten Sie in guter Qualität in allen Tourismusbüros rund um den See. Die Ausschilderung um den See und zu den Themenrouten ist einheitlich  gestaltet und mit besonderen  Hinweisen zu Sehenswürdigkeiten, Geologie , Flora und Fauna versehen. Sie werden begeistert sein! Ich wünsche Ihnen viel Radlervergnügen im Chiemgau.

Mein besonderer Tipp: fahren Sie jetzt, die Herbstfärbung am Chiemsee/ im Voralpenland ist einmalig!

Besichtigen sollten Sie:

  • Frauenchiemsee ( Münster)
  • Herrenchiemsee mit Schloss
  • Traunstein und Altenmarkt an der Alz
  • Marquartstein an der Tiroler Ache  u. v. m.

weitere Informationen unter: www.chiemsee-camping.de,   www.chiemgau-tourismus.dewww.bayerninfo.de und www.bergradler.com

Sie können sich natürlich auch an mich wenden, ich helfe Ihnen gerne!

Silberküste, hohe Wellen und Austern!

 

Die Silberküste zwischen Biarritz und Soulac hat wohl  die schönste Strände Frankreichs. Endlose Strände, riesige Kiefernwälder, kleine, überschaubare Tourismuscentren, gute Restaurants , ausgezeichneter Rotwein (Medoc) und hervorragende Fischspezialitäten und Meeresfrüchte (Austern)  sind die Hauptanziehungspunkte. Neben zahlreichen Ferienwohnungen, kleinen Hotels und Pensionen, gilt die Region als Camperparadies. „Campen und Rad“ kann aufgrund des meist guten Wetters mit Minimalaufwand betrieben werden. Fahrradwege führen parallel zur Küste nahezu an jedem Campingplatz vorbei. Für kleines Geld ist ein toller sportlicher Urlaub an einer der schönsten Küsten Europas möglich.

Auch wenn die herrliche Brandung zum Baden einlädt, so ist doch Vorsicht geboten. Die Küstennahe Strömung bei auf-und ablaufendem Wasser ist selbst für geübte Schwimmer mit großen Risiken verbunden.

Ich empfehle Ihnen als  Ausgangspunkt die Stadt Biarritz, die nicht nur per Bahn sondern auch per Billigflieger gut von Deutschland aus zu erreichen ist. Auch die Billigairlines nehmen Ihr Fahrrad gegen einen geringen Aufpreis mit. Mit mäßigem Tempo erreichen Sie binnen einer Woche Soulac an der Girondemündung. Der Fahrradurlaub eignet sich besonders für Familien, Steigungen gibt es nicht und Pausen kann man an zahlreichen zum Strand führenden Promenaden machen.

Archive